ANNA JANTAR - BIOGRAPHIE


In den Augen ihrer Freunden, Fans und Bekannten war sie immer normales Mädchen, das aus dem Leben nur das Beste schöpfen konnte. Obwohl sie binnen 10 Jahren sehr populär wurde und ihre Songs schnell Hits wurden, blieb sie immer unverändert, also dieses normale Mädchen. Die Leute liebten sie dafür und lieben auch heute. Sie war eine der populärsten Schlagersängerinnen der 70 - en Jahren. Sie starb vor 30 Jahren, aber sie hat auch heute viele Fans, die immer jünger sind.

Anna Jantar - wer war sie?





Anna Maria Jantar (der richtige Name Szmeterling) wurde am 10. Juni 1950 in Poznań als die Tochter von Halina und Józef Szmeterling geboren. Als sie 4 Jahre alt war, ging sie in den Musikkindergarten bei der Musikstaatshochschule in Poznań. Dann besuchte sie die Musikgrundschule, wo sie stundenlang Klavierspielen lernte.

Als sie 10 Jahre alt war, trat sie bei der Philharmonie in Poznań auf, und als sie 12 Jahre alt war, erzielte sie ihren ersten Erfolg- sie gewann nämlich die Klavierpreisaufgabe.

Anna interessierte sich nicht nur für Musik, aber auch für die Dichtung. Ihr Bruder Roman Szmeterling half ihr dabei, weil er sie oft in die Studentenklubs mitnahm, wo sie sich mit dem Schaffen der bekannten Dichter wie Leśmian, Jasnorzewska und Przybyszewski traf. Ihr Traum war jedoch das Theater. Im Jahre 1969 bestand sie zur Theaterstaatshochschule die Prüfung, wurde leider aufgrund der fehlenden Plätze nicht aufgenommen.

Anna wollte nach einiger Zeit nicht mehr Klavier spielen, sie wollte singen. Sie nahm an den verschiedenen Studentenfestivals teil, und trat in den Studentenklubs in Poznań auf. Die erste Auszeichnung bekam sie während des Schlagerfestivals der Studenten in Kraków im Jahre 1968, wo sie das Lied "A lipiec grał" sang.

Am 10. Dezember 1968 in Poznań nahm sie im Radio ihr erstes Lied "Po ten kwiat czerwony" auf. Im nächsten Jahr bekam sie in Świnoujście während des Festivals FAMA die Auszeichnung für die Interpretation des Liedes "Łąka bez kwiatów". Im Jahre 1969 begann sie als die Solosängerin die Mitarbeit mit dem Team Waganci, wo sie ihren künftigen Ehemann Jarosław Kukulski, der später ihr persönlicher Komponist war, traf. 1971 heiratete sie ihn.

Im Jahre 1972 bestand Anna vorzüglich vor der Kommission des Kulturministeriums das Examen, und begann seit dieser Zeit die Kariere der Schlagersängerin mit dem Künstlernamen Anna Jantar (pol. Jantar- Bernstein, deshalb wurde sie Bernsteines Mädchen genannt).





Sie sang sowohl im Popstil, als auch im Soul - und Jazzstil. Sie stellte viele Hits heraus. Zu den bekanntesten gehören:

- "Co ja w tobie widziałam" (aus der Zeit der Mitarbeit mit Waganci),
- "Najtrudniejszy pierwszy krok" (deutsche Version "Jeder erste Schritt ist schwer"),
- "Tyle słońca w całym mieście",
- "Staruszek świat",
- "Za każdy uśmiech",
- "Tylko mnie poproś do tańca",
- "Wielka dama tańczy sama",
- "Moje jedyne marzenie",
- "Nic nie może wiecznie trwać"

und viele, viele andere. Sie sang insgesamt über 150 Songs in Polnisch, Deutsch und Englisch. Anna Jantar nahm vier Schallplatten (Longplay): 1974 - "Tyle słońca w całym mieście", 1976 - "Za każdy uśmiech", 1977 - "Zawsze gdzieś czeka ktoś", 1979 - "Anna Jantar" auf.

Anna trat nicht nur in Polen, aber auch in Deutschland, Österreich, Irland, Italien, Schweden, Kanada, Finnland, Jugoslawien, Tschechoslowakei, Bulgarien, Ungarn, Sowjetunion und in den USA auf. Sie mochte vor allem in Deutschland (Berlin, Rostock, Frankfurt, Dresden) auftreten. Deshalb kennt man viele Songs, die in Deutsch für Anna geschrieben wurden z.B. "Einmal am Tag", "Bist du nah, oder fern", "Dich lieben", "He, Musikanten", "Jedes Lächeln deiner Augen" u.a.

In Polen nahm Anna an den Festivals in Kołobrzeg, Zielona Góra, Sopot und Opole teil. Sie kehrte nie ohne Belohnung zurück. Schnell wurde sie eine der populärsten und berühmtesten Sängerinnen in Polen und im Ausland, aber sie fühlte sich kein Star. Immer blieb sie fröhlich, höflich und lächelnd. Sie blieb immer bescheiden, obwohl sie zahlreiche Erfolge erzielte.

Im Jahre 1976 folgten die Veränderungen im Annas Leben. Am 3. März gebar sie die Tochter Natalia, die Anna viel Kraft, Energie und Freude gab.





Anna Jantar sang nicht nur solo aber auch im Duett mit Zbigniew Hołdys, Bogusław Mec, Andrzej Tenard, Stanisław Sojka und mit Teams Budka Suflera und Perfect. Die Mitarbeit mit diesen Teams verursachte, dass die Persönlichkeit von Anna sich änderte. Sie suchte etwas Neues, sie entwickelte sich ständig. So entstanden die Songs "Spocząć" und "Nic nie może wiecznie trwać".

In der letzten Zeit ihres Lebens trat Anna seit Dezember 1979 bis März 1980 mit dem Team Perfect in den USA auf, wo sie zahlreiche Konzerte gab. Anna war 3 Monate lang unterwegs und hatte riesiges Heimweh, besonders sehnte sie sich nach ihrer Tochter Natalia und wollte endlich nach Polen zurückkommen. Am 14. März 1980 kam sie während der Katastrophe des Flugzeuges "Mikołaj Kopernik", der aus New York nach Warszawa flog, leider ums Leben. Annas Tod war für ihre Familie und ihre Fans der Riesenverlust. Polen verlor die einmalige Persönlichkeit der Unterhaltungsmusik.

Anna Jantar lebt jedoch in den Herzen ihrer Familie und ihrer Fans. Nach dem Tod der Sängerin, in den Jahren 1980 - 2005 erschienen die größten Songs auf Platten, Kassetten und CDs. Seit 1984 spricht man den Anfängern auf dem Festival in Opole den Anna Jantar - Preis zu.

1994 erschien das Buch von Mariola Pryzwan "Słońca jakby mniej". Anna Jantar we wspomnieniach. Das Buch wurde noch 1995 und 2000 neu aufgelegt. Im Fernsehen zeigte man viele Gedächtnisprogramme, das letzte "Pejzaż bez Ciebie" im Jahre 2007.

Am 23. November 2008 erschien das Buch von Andrzej Witko "Anna Jantar", das lesenswert ist. Im Dezember 2008 hat im Theater in Rzeszów Musical von Anna Jantar stattgefunden. Im März 2010 erschienen 2 CDs "Radość najpiękniejszych lat. Spocząć" und im Juni 2010 das Album "Wielka Dama".

Also je länger sich die Fans an Anna Jantar erinnern werden, desto länger bleibt sie unter uns.





PREISE UND AUSZEICHNUNGEN


1968 - die Auszeichnung auf dem Studentenfestival in Kraków für das Lied "A lipiec grał";
1969 - die Auszeichnung auf dem Festival FAMA in Świnoujście für das Lied "Łąka bez kwiatów";
1973 - der Song "Najtrudniejszy pierwszy krok" wurde "Lied des Sommers" und des Polnischen Schlagerfestivals in Opole;
1974 - der Preis des Publikums auf dem Polnischen Schlagerfestival in Opole für den Song "Tyle słońca w całym mieście";
- der Preis der Polnischen Aufnahmen auf dem Soldatenschlagerfestival in Kołobrzeg für den Song "Nie żałujcie serca, dziewczyny";
- der Titel "Miss Kamera";
- die Auszeichnung auf dem Festival in Ljubljana (Jugoslawien) für die Interpretation des Liedes "Czas jest złotem";
- der 3. Preis auf dem Festival "Cisco 74" in Castlebar (Irland) für den Song "Tak wiele jest radości";
- der 3. Preis - zusammen mit Marianna Wróblewska und Tadeusz Woźniak - auf dem Festival Coupe d’Europe in Villach (Österreich);
- der Song "Tyle słońca w całym mieście" wurde "Lied des Jahres";
1975 - der 2. Preis auf dem Schlagerfestival in Dresden (Deutschland) für das Lied "Niech ziemia tonie w kwiatach";
- der 2. Preis auf dem Festival in Sopot für den Song "Staruszek świat";
- die Auszeichnung der Leser von "Głos Wybrzeża" für den Song "Tyle słońca w całym mieście";
- der Preis des Publikums für die Gesamtheit;
- Anna Jantar wurde "Die Schlagersängerin des Jahres";
1976 - Anna Jantar bekam die erste Goldene Schallplatte für die Platte "Tyle słońca w całym mieście";
1977 - Anna Jantar bekam die zweite Goldene Schallplatte für die Platte "Za każdy uśmiech";
1979 - der 2. Preis auf dem Schlagerfestival in Finnland für den Song "Tylko mnie poproś do tańca";
- der Song "Nic nie może wiecznie trwać" wurde "Lied des Jahres";
- Anna Jantar wurde "Die Schlagersängerin des Jahres";





DIE LIEDER, DIE ANNA JANTAR IM DEUTSCHEN SANG


Annas Stimme klang prächtig auch im Deutschen. Hier sind die Titel ihrer Lieder:

1) "Bist du nah, oder fern" (unbekannter Musik - und Textautor);
2) "Blumen sollen regnen auf die ganze Welt" (Musik: J. Kukulski, Text: J. Schaffer);
3) "Dich lieben" (Musik: J. Kukulski und J. Sławiński, unbekannter Textautor);
4) "Einmal am Tag" (Musik: W. Trzciński, unbekannter Textautor);
5) "He, Musikanten" (Musik: L. Kehr, Text: D. Schneider);
6) "Jeder erste Schritt ist schwer" (Musik: J. Kukulski, Text: D. Schneider);
7) "Jedes Lächeln deiner Augen" (Musik: W. Schöne, unbekannter Textautor);
8) "Jemand wartet irgendwo" (Musik: J. Kukulski, Text: D. Schneider);
9) "Vollmond angesagt" (Musik: L. Kehr, Text: I. Branoner);
10) "Wer kennt den Tschu - Tschu" (Musik: H. Schulze - Gerlach, Text: M. Jacobs);


Vian






Anna Jantar traut zum ersten Mal auf dem Festival des Studentenliedes auf. Der Preis, den sie dabei erhielt, eröffnete ihre Sängerlaufbahn.
Ein Jahr später sang sie auf dem Festival "FAMA 69", wo der Preis für Interpretation noch einmal ihr Talent bestätigte.
Während der nächsten zwei Jahre war sie mit der populären Gruppe "Waganci" unterwegs und machte einige Aufnahmen mit dem Polnischen Radio, darunter "Was hat mit an Dir gafallen".
Zusammen mit ihrer Kapelle nahm Anna Jantar am Festival des Liedes in Opole und Kołobrzeg sowie später sn bekannten Fernseherien teil. Sie wirkte in der Musikkomödie "Eine Million für Laura" mit und machte zwei Singleaufnahmen bei POLSKIE NAGRANIA.
Seit 1972 singt Anna Jantar solo. Ihre Liedausführungen erfreuen sich grosser Popularität und der Titel "Am schwersten ist der erste Schritt" wurde in Polem zum Schlager des Jahres 1973 gekürt. Andere Lieder, wie "Soviel Sonne in der Stadt", "Um glücklich zu sein", "Der Tag ohne Happy - End" und "Die alte Welt", bewirkten, dass Frau Jantar eine der bekanntesten polnischen Sängerin wurde. Sie ist auf den Estraden vieler Länder, u.a. die UdSSR, die Tschechoslowakei, die DDR, Bulgarien, Jugoslawien zu sehen, sowie auf den internationalen Festivalen in Jugoslawien, Bulgarien, Österreich, Kanada, die DDR und Irland.
1974 erhielt sie anlässlich des Festivals der Lieder in Kołobrzeg die Auszeichung "Miss Kamera", die von Fotoreportern zuerkannt wird Ebenfalls in diesem Jahr kam die erste Langspielplatte, unter dem Titel "Soviel Sonne in der Stadt", auf den Markt, die zwei Jahre später mit der "Goldenen Schallplatte" prämiert wurde, die feierliche Uberreichung dieser Anerkennung, die von der grossen Popularität der Künstlerin zeugt, findet am 24. August 1976, während des Inernationalen Festivals des Liedes in Sopot statt. Im Frühling 1976 veröffentlichte sie die zweite Langsspielplatte unter dem Titel "Für jedes Lächeln", auf der sich, neben schon bekannten, einige neue Schlager befinden.





ANNA JANTAR



Der erste Titel auf ihrer ersten Langspielplatte hieß: "Am schwersten ist der erste Schritt".Wenn man aber schon einmal mit dem "Lied des Jahres" in der Gunst des Publikums ganz vorne lag, ist man auf der Leiter nach oben längst in den siebenten Himmel des Erfolges geklettert.


Klock 8, achtern Strom



Anna Jantar: Ihre musikalische Laufbahn in der Warschauer Gruppe "Waganci". Seit drei Jahren arbeitet Anna Jantar solistisch. Ihre erfolgreiche Teilnahme an Liedwerrbewerben in Kołobrzeg und Opole bescherten ihr den Sprung in die erste Reihe der polnischen Schlagersolisten. Im Komponisten - Ehemann Jarosław Kukulski fand sie ihren besten künstlerischen Berater. Er schrieb die polnischen "Schlager des Jahres" der letzten zwei Jahre - natürlich für Anna Jantar. Den 1974er Erfolg "Sonne in der ganzen Stadt" singt sie heute abend.

Übrigens: Ein Lied aus ihrem ersten Mitwirken in der Hafenbar "Jedes Lächeln deiner Augen" ist dank ihrer Interpretation auch ein Schlager in unserem Nachbarland geworden.






ANNA JANTAR


Seit Beginn ihrer Karriere war Anna Jantar mit der Studenten - Kabarett - Bewegung engstens verbunden. Nach Beendigung der Musikschule in der Klavierklassearbeitete sie mit dem Studententheater Nurt in Poznań zusammen, anfangs als Pianistin und später bekräftige sie ihr Können auf dem Festival FAMA-69, auf dem sie einen Preis für die Interpretation erhielt. Kurz danach begann ihre Zusammenarbeit mit der beliebten Popgruppe Waganci, in der sie die nächsten zwei Jahre mitwirkte. In dieser Zeit machte sie für den Polnischen Rundfunk Tonaufnahmen von mehreren Liedern, darunter von ihrem grössten Schlager Co ja w tobie widziałam (Was habe ich an dir gesehen). Zusammen mit der Gruppe nahm sie an den Festivals in Opole und Kołobrzeg teil, um dann wieder in Jugendprogrammen des Fernsehens aufzutreten, ebenso wie in der Film - Musikkomödie Milion za Laurę (Eine Million für Laura). Aus dieser Zeit stammen ebenfalls zwei Schallplatten, die sie für den Schallplattenproduzenten Polskie Nagrania aufnahm.
Ab 1972 tritt Anna Jantar als Solistin auf. Ihre neuen Schlager erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Der Schlager Najtrudniejszy pierwszy krok (Am schwersten ist der erste Schritt) wurde als der beliebteste Schlager des Jahres 1973 anerkannt. Ihre Erfolge im eigenen Land zogen des öferten Einladungen zu Konzerten und zu Tonaufnahmen im Ausland nach sich. Mit grossem Erfolg trat sie in der Sowjetunion, der Tschechoslowakei, in Bulgarien und Jugoslawien auf. In der DDR nahm sie einige Tonaufnahmen für den Rundfunk auf und trat ebenfalls im Fernsehen auf. 1974 machte sie ihren ersten Longplay für das Unternehmen Polskie Nagrania, trat auf den Liederfestivals in Opole, Lubljana und Kołobrzeg auf, wo sie den Preis des Polskie Nagrania erhielt und von den Bildberichterstattern zur Miss Objektiv gewählt wurde. Im demselben Jahr nahm Anna Jantar an zwei internationalen Festivals teil Coupe d'Europe in Villach (Österreich) und Cisco-74 in Castlebar (Irland) wo sie den beiden Wettbewerben den dritten Preis erhielt.
Erwähnenswert ist überdies, dass der Komponist der Mehrheit ihrer Schlager ihr Ehemann - Jarosław Kukulski ist.





Nachdem sie ihr Klavierstudium beendet hatte, arbeite sie im Studententheater "Nurt". Vorest als Pianistin, später als Sängerin. Den Anfang ihrer Karriere bildete eine Auszeichnung, die sie in Krakau beim Festival des Studentenliedes erhielt. 1969 begann ihre Zusammenarbeit mit der bekannten Pop-Gruppe "Waganci". Während dieser Zeit machte sie für den Polnischen Rundfunk u.a von ihrem erfolgreichen Schlager "Was hab' ich an dir gesehen?" Aufnahmen. Sie trat außerdem im Jugendfernsehen auf wirkte im Film "Eine Million für Laura" mit. In dieser Zeit produzierte sie zwei weitere Schallplatten.
Ab 1972 tritt Anna Jantar als Solistin auf. Ihr Schlager "Am schwersten ist der erste Schritt" wurde der beliebteste Schlager 1973. Mit großem Erfolg gastierte sie in der Sowjetunion, in Bulgarien, Jugoslowien und in der DDR. 1974 machte sie ihre erste Longplay. Die meisten ihrer Lieder komponiert übrigens ihr Ehemann Jarosław Kukulski.

Komentarze
Brak komentarzy.
Dodaj komentarz
Zaloguj się, żeby móc dodawać komentarze.
PonWtŚrCzwPiSoNie
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Galerie
  Autografy
  Dzieciństwo i młodość
  Kasety
  Notowania i plebiscyty
  Nuty
  Okładki gazet i czasopism
  Pejzaż bez Ciebie
  Plakaty
  Płyty CD
  Płyty winylowe
  Pocztówki
  Pocztówki i reklamówki
  Prace o Annie
  Single
  Skany wywiadów i artykułów
  Suplement
  Ujęcia z wideoklipów
  Zdjęcia

Kategorie
  Aby dotrzeć na Wawrzyszew, należy...
  Anna auf Deutsch
  Anna in English
  Artykuł dyplomowy "Artystyczne CV Anny Jantar"
  Biografia
  Dyskografia
  Fan cluby
  Fani o Annie
  Interpretacje przebojów Anny
  Jarosław Kukulski
  Katastrofa "Kopernika"
  Kompilacje
  Kompilacje 2
  Książka ks. Andrzeja Witko - "Anna Jantar"
  Książki z Anną
  Materiały na covery
  Na radiowej antenie
  Notowania i plebiscyty
  Opinie o płytach i teksty z obwolut
  Pamięć o Annie w piosenkach
  Piosenki nieodkryte
  Piosenki niezaśpiewane
  Po 14. marca 1980 r.
  Początki piosenek
  Podziękowania
  Polecane strony
  Prasa i wywiady
  Prasa i wywiady 2
  Prasa i wywiady 3
  Prasa i wywiady 4
  Prasa i wywiady 5
  Prasa i wywiady 6
  Reklamówki
  Teksty piosenek
  Teksty piosenek 2
  Teksty piosenek 3
  Videa
  Waganci
  Wersje radiowe, wersje płytowe
  Wspomnienia
  Występy live
  Występy telewizyjne
  Zespoły współpracujące z Anną
  Znane i nieznane
  Ślady po Annie

Po 14 marca 1980 r. - 2015 r.
  Po 14 marca 1980 r. - 2015 r.

Księga Gości
  Czytaj księgę gości
  Wpisz się do księgi gości

O mojej stronie
Anna Jantar - Bursztynowa Dziewczyna. "Ta płyta, chociaż już zdarta, jeszcze gra..." Strona poświęcona wybitnej Piosenkarce, jaką była i jest Anna Jantar.

Nazwa Użytkownika

Hasło

Zapamiętaj mnie


Ekstra